Honorare

Das Honorar bemisst sich nach dem Zeitaufwand. Der übliche Stundenansatz beträgt aktuell CHF 250.–, zuzüglich 8% MwSt. sowie Spesenersatz. Zu dem nach Zeitaufwand ermittelten Honorar kann ein sogenannter Interessenwertzuschlag erhoben werden. Im Rahmen der ersten Besprechungen wird eine schriftliche Honorarvereinbarung zwischen Klient(in) und Anwalt abgeschlossen.

Die einzelnen Arbeitsschritte, die dafür benötigte Zeit sowie die zugehörigen Auslagen werden detailliert erfasst. Sie können jederzeit eine Zwischenabrechnung verlangen und sich so über die bereits aufgelaufenen Kosten informieren. Des Weiteren klären wir Sie gerne über den erwarteten Umfang der anwaltlichen Bemühungen auf.

Wenn Sie nicht über die erforderlichen Mittel verfügen, besteht die Möglichkeit, ein Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege zu stellen. Die Gutheissung des Gesuchs führt zur Befreiung von Gerichtskosten und eventuell zur Bestellung eines unentgeltlichen Rechtsbeistandes. Wenn Sie innerhalb von zehn Jahren nach Abschluss des Verfahrens wieder zu ausreichendem Einkommen oder Vermögen gelangen, sind Sie zur Nachzahlung verpflichtet.

In meiner Funktion als Rechtsanwalt bin ich gehalten, angemessene Honorarvorschüsse zu verlangen und regelmässig Zwischenabrechnungen zu erstellen.

 
 
 

Mitglied des Schweizerischen
Anwaltsverbandes.

Eingetragen im Anwaltsregister
des Kantons Graubünden.

Beobachter